Hier finden Sie alle Neuigkeiten über uns und unsere ServiceStores. Bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden!

ServiceStore im Bahnhof Treuchtlingen offiziell eröffnet

| Aktuelles

ServiceStore im Bahnhof Treuchtlingen offiziell eröffnet

Pendler und Reisende freuen sich über das neue Angebot

Heute wurde im Bahnhof Treuchtlingen der zwölfte ServiceStore in Bayern eröffnet. Der neue ServiceStore DB ist der erste gemeinsame Store mit der Unternehmensgruppe Dr. Eckert, die mit mehr als 200 Einzelhandelsgeschäften zu den deutschen Marktführern in den Sortimentsschwerpunkten Presse, Buch, Tabakwaren, Convenience, Lotto/Toto und Postdienstleistungen zählt. Das bestehende Franchisepartnerschafts-Netzwerk von ServiceStore DB wird damit um einen weiteren, starken Partner ergänzt.

Martina Köppl, Leiterin Systemführung ServiceStore bei der DB Station&Service AG, Berlin, Torsten Löffler, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH, Berlin/Stuttgart, haben den neuen ServiceStore Treuchtlingens Bürgermeister Werner Baum bei der feierlichen Eröffnung vorgestellt.

Auf einer Fläche von ca. 110 m² steht den täglich rund 5.000 Besuchern des Bahnhofs in dem modern eingerichteten Store ein breites Angebot an Artikeln für die Reise und den täglichen Bedarf zur Verfügung. Zum Angebot gehören Tabakwaren und Raucherbedarfsartikel, Backwaren und Heißgetränke, Süßwaren, kalte Getränke, Presseartikel, Lotto und Postdienstleistungen. Der Fahrkartenverkauf des geschlossenen Reisezentrums erfolgt ab sofort ebenfalls im ServiceStore durch den Betreiber. Der ServiceStore DB hat von montags bis freitags von 5 bis 20 Uhr und am Wochenende von 7 bis 19 Uhr geöffnet.

Der ServiceStore in Treuchtlingen ist mittlerweile der zwölfte ServiceStore der Bahn in Bayern. Er ist an 365 Tagen im Jahr geöffnet. Weitere ServiceStore-Standorte befinden sich in den Bahnhöfen Puchheim, Donauwörth, Erding, Schwabach, Olching, Holzkirchen, Markt Schwaben, Neu-Ulm, Germering Unterpfaffenhofen, Altenerding und Buchloe.

„Wir freuen uns, an diesem Standort den ersten Store unserer Zusammenarbeit mit der Unternehmensgruppe Dr. Eckert zu eröffnen.“, sagt Martina Köppl, „Damit erweitern wir das Angebot an diesem Bahnhof, um den unterschiedlichen Kundenbedürfnissen Rechnung zu tragen.

Neuer ServiceStore im Bahnhof Verden (Aller) eröffnet

Offizielle Eröffnung ServiceStore Verden (Aller) - Foto: DB AG/Michael Bahlo

Martin Jonas (3. v. r.), Lutz Brockmann (2. v. r.)

| Aktuelles

Neuer ServiceStore im Bahnhof Verden (Aller) eröffnet

Neues Service- und Reiseangebot für Besucher des Bahnhofs

Heute wurde im Bahnhof Verden (Aller) der siebte ServiceStore in Niedersachsen eröffnet.

Der neue ServiceStore DB ist der erste gemeinsame Store mit dem Tabakspezialisten Jonas Tabak, der bereits in vielen Bahnhöfen in Norddeutschland mit Filialen präsent ist. Das bestehende Franchisepartnerschafts-Netzwerk von ServiceStore DB wird damit um einen weiteren, starken Partner ergänzt.

Thomas Kost, verantwortlich für Operations & Franchising bei der Systemführung ServiceStore DB, und Martin Jonas, Geschäftsführer der Jonas KG und neuer Franchisepartner von ServiceStore DB haben gemeinsam mit Verdens Bürgermeister Lutz Brockmann den neuen ServiceStore DB im Bahnhof Verden (Aller) eröffnet.

Auf einer Fläche von ca. 65 m² steht den täglich rund 7.000 Besuchern des Bahnhofs in dem modern eingerichteten Store ein breites Angebot an Artikeln für die Reise und den täglichen Bedarf zur Verfügung. Zum Angebot gehören Backwaren und Heißgetränke, Süßwaren, kalte Getränke, Tabakwaren und Raucherbedarfsartikel, Presseartikel und Lotto. Der Servicestore ist montags bis freitags von 6 bis 19 Uhr und samstags von 8 bis 14 Uhr geöffnet.

Fahrkarten für den Nah- und Fernverkehr sind in dem nebenan befindlichen DB Reisezentrum erhältlich, das auf die Fläche des ehemals von der Jonas KG betriebenen Tabakwarenfachgeschäfts „Jonas Tabak" umgezogen ist.

Der ServiceStore DB in Verden ist der siebte ServiceStore DB in Niedersachsen. Weitere Standorte befinden sich in den Bahnhöfen Delmenhorst, Uelzen, Burgdorf, Northeim, Wunstorf und Buxtehude.

„Wir freuen uns, an diesem Standort den ersten Store unserer Zusammenarbeit zu eröffnen", erklärte Thomas Kost, "damit stärken wir unser Service- und Reiseangebot, um auf die vielfältigen Kundenbedürfnisse optimal reagieren zu können."

Martin Jonas: „Die Kooperation mit ServiceStore DB sehen wir als langfristige Chance, gemeinsam mit unserem Partner zu wachsen".



ServiceStore DB und Unternehmensgruppe Dr. Eckert gehen gemeinsame Wege

v.l.n.r.: Thomas Löffler (Geschäftsführer Unternehmensgruppe Dr. Eckert), Martina Köppl (Leiterin Systemführung ServiceStore)

v.l.n.r.: Torsten Löffler (Geschäftsführer Unternehmensgruppe Dr. Eckert), Martina Köppl (Leiterin Systemführung ServiceStore) - Foto: DB AG/UGW

| Aktuelles

ServiceStore DB und Unternehmensgruppe Dr. Eckert gehen gemeinsame Wege

Langfristige Partnerschaft angestrebt. Mehrere Standorte für 2017 geplant.

Neuer Franchisepartner von ServiceStore DB ist die Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH, Stuttgart. Sie wird künftig gemeinsam mit der Bahn-Tochter zahlreiche ServiceStores an Bahnhöfen in Deutschland realisieren. Dies gaben Martina Köppl, Leiterin Systemführung ServiceStore bei der DB Station&Service AG, Berlin, und Torsten Löffler, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH, bei der Vertragsunterzeichnung bekannt.
Zu Beginn der strategischen Partnerschaft konzentriert man sich auf Süddeutschland: Im Bahnhof Treuchtlingen wird im August 2017 der erste Store eröffnet. Weitere sechs Standorte sollen noch im selben Jahr folgen, die teilweise bereits von Dr. Eckert betrieben werden. Die Pressefachgeschäfte der Marke Eckert werden entsprechend um die Convenience-Angebote von ServiceStore DB ergänzt und einer Umgestaltung hin zum ServiceStore-Look unterzogen. Die Unternehmensgruppe Dr. Eckert, unter anderem als „Fünf-Sterne-Arbeitgeber“ ausgezeichnet, wird die ServiceStores allesamt mit eigenem Personal weiterbetreiben.
Die bereits bestehenden Franchisepartnerschaften von ServiceStore DB mit der Convenience Concept GmbH sowie mit der Casualfood GmbH werden damit um einen weiteren großen Partner ergänzt. „Wir streben eine langfristige Zusammenarbeit an, von der beide Unternehmen profitieren werden“, erklärte Martina Köppl. Torsten Löffler ergänzte: „Mit ServiceStore DB haben wir einen starken Partner an unserer Seite, mit dem wir fortan tolle Standortprojekte umsetzen wollen. 2017 und auch darüber hinaus“. 

ServiceStore DB setzt ab sofort auf eigenen Mehrwegbecher

Über uns - Foto: DB AG

Der neue trendige ServiceStore-Mehrwegbecher ist in den drei Farben schwarz, rot und neonblau erhältlich.

| Aktuelles

ServiceStore DB setzt ab sofort auf eigenen Mehrwegbecher

Einführung in allen ServiceStores deutschlandweit mit begleitender Bonusaktion

Ab sofort gibt es bundesweit in dem mehr als 100 Shops von ServiceStore DB einen eigenen Mehrwegbecher zu kaufen. Bereits seit Beginn des Jahres können Kunden ihre mitgebrachten Mehrwegbecher mit Heißgetränken befüllen lassen - mit dem eigenen Produkt soll nun die Vermeidung von unnötigem Bechermüll noch stärker unterstützt werden.

Die Einführung des Mehrwegbechers wird mit einer Aktions-Bonuskarte bis Ende des Jahres begleitet: Die erste und zehnte Befüllung mit einem beliebigen Heißgetränk sind damit gratis.

Der trendige Becher ist in den drei Farben rot, schwarz und neonblau erhältlich und hat ein Volumen von 400 ml, womit er für alle Größen des Heißgetränke-Angebots von ServiceStore DB geeignet ist. Er ist innen aus Edelstahl und außen mit hochwertigem Kunststoff verarbeitet, der Deckel ist auslaufsicher. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 14,95 Euro.

"ServiceStore Award" geht zum dritten Mal in Folge nach Bremerhaven

Sieger des ServiceStore Award 2016 - Foto: DB AG/Philipp von Recklinghausen

v.l.n.r: Torsten Hübner (FP Berlin Anhalter Bahnhof), Martina Köppl (DB), Oliver Kern (DB), Tanja Waschkewitz (Storeleiterin Bremerhaven), Manuel Böckmann (CC GmbH), Mazlum Ekinci (Storeleiter Hamburg Landungsbrücken), Roger Knill (CC GmbH), Ömer Kalender (FP-Vertreter Hamburg Landungsbrücken), Oliver Bass (Storeleiter Berlin Anhalter Bahnhof)

| Aktuelles

"ServiceStore Award" geht zum dritten Mal in Folge nach Bremerhaven

Hamburg Landungsbrücken und Berlin Anhalter Bahnhof auf den Plätzen zwei und drei.

Am 23.02.2017 war es wieder soweit. Im Rahmen der Abendveranstaltung des alljährlich stattfindenden Franchisepartner-Treffens von ServiceStore DB wurde der ServiceStore Award verliehen. 

Das Schlosshotel Bad Wilhelmshöhe in Kassel und die rund 60 anwesenden Gäste boten dafür den feierlichen Rahmen.

Der diesjährige Gewinner im Wettbewerb um den ServiceStore des Jahres ist zum dritten Mal in Folge der ServiceStore im Hauptbahnhof Bremerhaven. Tanja Waschkewitz, verantwortliche Storeleiterin und Mitarbeiterin der Convenience Concept GmbH, nahm die begehrte Auszeichnung im Namen des gesamten Teams freudig entgegen.  

Ebenfalls ausgezeichnet wurde der ServiceStore im S-Bahnhof Hamburg Landungsbrücken, der den zweiten Platz belegt und der ServiceStore im S-Bahnhof Anhalter Bahnhof in Berlin auf dem dritten Platz.  

„Wir freuen uns alljährlich die Topleistung unserer Franchisepartner und deren Mitarbeiter in den ServiceStores vor Ort mit dem ServiceStore Award zu honorieren. Die Gewinner haben das gesamte Jahr gezeigt, dass Sie mit Engagement und Leidenschaft für unsere Kunden da sind und die Auszeichnung wahrlich verdient haben.“, freut sich Oliver Kern, Marketing Manager von ServiceStore DB bei der DB Station&Service AG, nach der Preisübergabe.  

Der im Jahr 2010 ins Leben gerufene ServiceStore Award zeichnet deutschlandweit den besten Store aus. In dem Wettbewerb werden alle ServiceStores nach qualitativen Kriterien auf Grundlage der im Franchise-Handbuch definierten Standards bewertet.

Die Jury begeistert: „Joshi“ aus Düren ist „ServiceStar“

Verleihung des ServiceStar an Xom Th. Xom im ServiceStore Düren, Foto: DB AG

v.l.n.r: Martina Köppl (DB), Xom Th. Xom (Mitarbeiter SeSt Düren), Carsten Then (Kunde SeSt Düren), Herbert und Ute Reiter (Franchisepartner)

| Aktuelles

Die Jury begeistert: „Joshi“ aus Düren ist „ServiceStar“

Der Sieger des bundesweiten Wettbewerbs steht fest

„Joshi“ ist Deutschlands neuer ServiceStar. Der aus Laos stammende Mitarbeiter, mit dem bürgerlichen Namen Xom Th. Xom, arbeitet im ServiceStore DB im Bahnhof Düren und wurde heute für seine besonders engagierte Arbeit geehrt. Joshi wurde bei der von Juli bis Ende September laufenden, bundesweiten Kundenaktion „Wer ist ihr ServiceStar?“ von ServiceStore DB von einer Jury der Deutschen Bahn als Sieger mit der schönsten Service-Geschichte gekürt.

Carsten Then, Kunde im ServiceStore Düren, hatte sein besonderes Service-Erlebnis mit „Joshi“ bei der Deutschen Bahn eingereicht. „Vor meiner Reise hatte ich mir im ServiceStore Düren einen Kaffee und ein Croissant gekauft und bin dann zum Bahnsteig hochgegangen. Als der Zug nach Köln ankam, kam Joshi plötzlich ganz eilig auf mich zugelaufen und gab mir meine Brieftasche und Fahrkarte, die ich beim Bezahlen auf der Theke liegengelassen hatte. Ich war superglücklich und habe mich dann später noch einmal bei ihm bedankt. So etwas ist nicht alltäglich, alle Achtung!“, freut sich Then, der ebenfalls als Sieger aus der Aktion hervorging: Für sein Einreichen der Gewinner-Story erhielt er einen Reisegutschein im Wert von 200 Euro. „Insgesamt wurden bundesweit über 200 schöne und persönliche Service-Geschichten eingereicht. Wir freuen uns über die große Beteiligung an dem Wettbewerb, aber noch mehr über die ausgeprägte Kundenorientierung unserer Mitarbeiter in den Stores, die damit wiederum bestätigt wurde.“, so Oliver Kern, Markting Manager bei der Systemführung von ServiceStore DB.

Joshi selbst erhielt neben einem 200 Euro Wertgutschein eine Urkunde und ein großes Lob von seinem Chef: „Herr Xom Th. Xom arbeitet jetzt im achten Jahr bei uns im Store. Er ist immer freundlich, kompetent und denkt stets service- und kundorientiert“, erzählt Herbert Reiter, Betreiber des ServiceStores in Düren, über seinen „ServiceStar“. „Er ist bei unseren Kunden sehr beliebt. Besonders mögen ihn die Schulkinder. 30 bis 40 Kids besuchen jeden Tag den Store und stellen sich immer bei Joshi an.“

Der 150 m² große ServiceStore am Bahnhof Düren, mit einer vielfältigen Produktpalette, die von frischen Backwaren und warmen Snacks über Heiß- und Kaltgetränke bis hin zu Tabakwaren und Presseartikeln reicht, ist Anlaufstelle für viele der täglich rund 12.000 Besucher und Pendler des Bahnhofs.

ServiceStore DB und Casualfood GmbH neu im Regionalbahnhof FFM Flughafen

Eröffnung ServiceStore FFM Flughafen - Foto: DB AG/BILDSCHÖN

v.l.n.r.: Heinz-Werner Doelle (DB), Andreas Förster (casualfood gmbh), Susanne Kosinsky (DB), Michael Weigel (casualfood gmbH), Rolf Escher (DB), Martina Köppl (DB), Dominik Bauer (DB)

| Aktuelles

ServiceStore DB und Casualfood GmbH neu im Regionalbahnhof FFM Flughafen

Neuer Shop und neuer Franchisepartner ● Für täglich 10.000 Besucher breites Convenience-Angebot auf 90 m²

Die Standorte von ServiceStore DB werden bundesweit immer zahlreicher: Heute wurde von Martina Köppl, Leiterin Systemführung ServiceStore bei der DB Station&Service AG, Berlin, und Michael Weigel, Geschäftsführer der Casualfood GmbH, Frankfurt, dem neuen Franchisepartner von ServiceStore DB, ein neuer Standort im Regionalbahnhof Frankfurt (Main) Flughafen eröffnet. Nach der Einweihung von zwei Stores Anfang des Jahres im Frankfurter S-Bahnhof Taunusanlage ist es bereits die dritte ServiceStore-Neueröffnung in der Mainmetropole.

Auf einer Fläche von 90 m² steht den täglich rund 10.000 Pendlern und Reisenden zum Flughafen an Gleis 1 im Regionalbahnhof ein breites Angebot an Artikeln für die Reise und den täglichen Bedarf zur Verfügung. Die Produktpalette ist vielfältig und reicht von frischen Backwaren und warmen Snacks über Heiß- und Kaltgetränke bis hin zu Tabakwaren und Presseartikeln.

Es ist der erste Store, den ServiceStore DB mit dem Foodspezialisten Casualfood GmbH eröffnet, der unterschiedliche Gastronomie-Konzepte in Flughäfen und Bahnhöfen betreibt und durch erfolgreiche Formate wie Quicker’s, Itallissimo oder Natural zu den wachstumsstärksten Unternehmen der deutschen Verkehrsgastronomie zählt.

Die bereits bestehende Franchisepartnerschaft zwischen der Convenience Concept GmbH und ServiceStore DB wird damit um einen weiteren großen Partner ergänzt. „Wir freuen uns, an einem solch hochfrequentierten Standort den ersten Pilot-Store unserer Zusammenarbeit zu eröffnen,“ erklärte Martina Köppl, „2017 werden wir unsere Expansion mit weiteren Stores konsequent fortsetzen.“ Michael Weigel ergänzte: „Die Kooperation mit ServiceStore DB sehen wir als langfristige Chance, gemeinsam mit unserem Partner noch weiter zu wachsen“.

In den kommenden Jahren liegt der Fokus von ServiceStore DB auf einem nachhaltigen Wachstum und der konsequenten Weiterentwicklung des Shop-Konzeptes, das derzeit jährlich 16,5 Millionen Kunden anlockt. Mit über 20 Neueröffnungen pro Jahr soll das System bis 2021 auf 250 Standorte anwachsen.

ServiceStore DB gewinnt Foodspezialist als neuen Partner

| Aktuelles

ServiceStore DB gewinnt Foodspezialist als neuen Partner

Die Casualfood GmbH wird Franchisepartner von ServiceStore DB und eröffnet 2016 den ersten Standort

Das Franchisekonzept ServiceStore DB und die Casualfood GmbH haben in der vergangenen Woche ihre Zusammenarbeit mit der Zeichnung eines Franchisevertrages vereinbart. Damit wird die bestehende Franchisepartnerschaft zwischen der Convenience Concept GmbH und ServiceStore DB um einen weiteren großen Partner erweitert.  

Die Casualfood GmbH ist Betreiber unterschiedlicher Gastronomie-Konzepte in Flughäfen und Bahnhöfen und gehört zu den wachstumsstärksten Unternehmen der deutschen Verkehrsgastronomie. Erfahrungen im Betrieb von Convenience Stores bringt das Unternehmen mit den Formaten Quicker’s, Itallissimo und Natural mit, dessen Konzepte von Casualfood selbst entwickelt wurden.

Die Eröffnung eines ersten Pilotstandortes unter der Marke ServiceStore DB ist im dritten Quartal 2016 im Regionalbahnhof Frankfurt (Main) Flughafen geplant. Weitere Standorte sollen in 2017 folgen.

„Casualfood verfügt über viel Erfahrung in dem Geschäft und ist damit prädestiniert für eine Partnerschaft. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und die Realisierung des ersten gemeinsamen Standorts.“, so Martina Köppl, Leiterin Systemführung ServiceStore bei der DB Station&Service AG.

Und Stefan Weber, Geschäftsführer der Casualfood GmbH ergänzt: „Wir freuen uns, nun einen Teil der Wachstumsgeschichte von ServiceStore mitschreiben zu können.“

In den kommenden Jahren liegt der Fokus von ServiceStore auf einem nachhaltigen Wachstum und der konsequenten Weiterentwicklung des Konzepts. Mit über 20 Neueröffnungen pro Jahr soll das System bis 2021 auf 250 Standorte wachsen. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde eine  uneingeschränkte Expansion in allen Bahnhofskategorien beschlossen und damit der bisherige Fokus auf kleine und mittelgroße Bahnhöfe erweitert.

ServiceStore im Bahnhof Bremerhaven gewinnt wieder „ServiceStore Award"

Sieger des ServiceStore Award 2015 - Foto: DB AG/Philipp von Recklinghausen

v.l.n.r: Roger Knill (CC GmbH), Martina Köppl (DB), Manuel Böckmann (CC GmbH), Tanja Waschkewitz (Storeleiterin ServiceStore Bremerhaven), Nicolas Stahl (CC GmbH), Oliver Kern (DB)

| Aktuelles

ServiceStore im Bahnhof Bremerhaven gewinnt wieder „ServiceStore Award"

Wittenberge und Völklingen belegen die Plätze zwei und drei

Die diesjährigen Gewinner im Wettbewerb um den ServiceStore des Jahres wurden am 25.04.2016 im Rahmen der Abendveranstaltung des Franchisepartner-Treffens von ServiceStore ausgezeichnet. Den feierlichen Rahmen boten dafür die Gleishalle im Kaiserbahnhof in Potsdam und die rund 70 anwesenden Gäste.

„ServiceStore des Jahres 2015“ wurde der ServiceStore im Hauptbahnhof Bremerhaven, der von der Convenience Concept GmbH als Eigenbetrieb geführt wird. Die begehrte Auszeichnung wurde von der verantwortlichen Storeleiterin Tanja Waschkewitz entgegengenommen. Der ServiceStore am Bahnhof in Wittenberge belegt den zweiten Platz. Der dritte Platz ging an den ServiceStore im Bahnhof Völklingen im Saarland. Beide werden ebenfalls von Convenience Concept betrieben.
„Wir sind sehr stolz, alle drei Plätze im Wettbewerb zu belegen. Das große Engagement unserer Mitarbeiter vor Ort, den Kunden tagtäglich einen vorbildlichen Store und einen hervorragenden Kundenservice zu bieten, wird damit belohnt.“, bedankt sich Roger Knill, Leiter der Business Unit Covenience bei der Convenience Concept GmbH, nach der Preisübergabe.

Der im Jahr 2010 ins Leben gerufene ServiceStore Award zeichnet deutschlandweit den besten Store aus. In dem Wettbewerb werden alle ServiceStores nach qualitativen Kriterien auf Grundlage der im Franchise-Handbuch definierten Standards bewertet.

Zwei neue ServiceStores im S-Bahnhof Frankfurt Taunusanlage eröffnet

Verleihung des ServiceStar an Xom Th. Xom im ServiceStore Düren, Foto: DB AG

v.l.n.r: Martina Köppl (DB), Xom Th. Xom (Mitarbeiter SeSt Düren), Carsten Then (Kunde SeSt Düren), Herbert und Ute Reiter (Franchisepartner)

| Aktuelles

Zwei neue ServiceStores im S-Bahnhof Frankfurt Taunusanlage eröffnet

Neues Angebot für täglich 30.000 Menschen

Im Beisein von Jan Schneider, Stadtrat und Dezernent für Reformprojekte, Bürgerservice und IT und Susanne Kosinsky, Leiterin Regionalbereich Mitte der DB Station&Service AG wurden heute die zwei neuen ServiceStores in der modernisierten und barrierefrei ausgebauten S-Bahnstation Taunusanlage im Bankenviertel der Stadt Frankfurt offiziell eröffnet.

Den mehr als 30.000 Nutzern, die täglich die Station durchqueren, steht nun auf einer Verkaufsfläche von insgesamt rund 150 Quadratmetern ein breites Angebot an Artikel für die Reise und den täglichen Bedarf zur Verfügung. Die Angebotspalette ist vielfältig und reicht vom frischen Snack über Getränke bis hin zu Tabakwaren, Zeitungen und Zeitschriften.

Die modern eingerichteten Geschäfte werden im Franchising von selbstständigen Unternehmern eigenverantwortlich geführt. Die beiden neuen ServiceStores im S-Bahnhof Frankfurt Taunusanlage betreibt die Convenience Concept GmbH aus Hamburg. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 6.30 bis 20 Uhr und samstags von 7 bis 20 Uhr geöffnet.

Weitere ServiceStores in Frankfurt und Umgebung gibt es in den Bahnhöfen Frankfurt West, Dieburg, Dillenburg, Friedrichsdorf, Gelnhausen, Hofheim, Langen, Oberursel und Wetzlar und in über 100 weiteren Bahnhöfen in ganz Deutschland.

Die beiden neuen Stores sind die ersten Standorte, die nach Veröffentlichung der neuen Strategie von ServiceStore realisiert wurden. Der Fokus der kommenden Jahre liegt auf einem nachhaltigen Wachstum und der konsequenten Weiterentwicklung des Konzepts. Mit über 20 Neueröffnungen pro Jahr soll das System bis 2021 auf 250 Standorte wachsen. Um dieses Ziel zu erreichen, kommen für die Expansion zukünftig auch größere Bahnhöfe als Standort für einen ServiceStore in Betracht. Die bisherige Konzentration auf kleine und mittelgroße Bahnhöfe wird damit erweitert.

Der Markenauftritt von ServiceStore wurde vor kurzem umfassend überarbeitet. Ladenbau und Außenauftritt, Verpackungsmaterial und Kommunikationsmittel sowie der Online-Auftritt präsentieren sich modern und frisch und folgen dem neu entwickelten Corporate Design. Das optimierte Angebot wurde noch stärker auf die Bedürfnisse der Kunden ausgerichtet.