Hier finden Sie alle Neuigkeiten über uns und unsere ServiceStores. Bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden!

ServiceStore DB trotzt Corona-Krise und ist für die Kunden da

| Aktuelles

ServiceStore DB trotzt Corona-Krise und ist für die Kunden da

Expansionspläne für 2020 etwas gedämpft

(Berlin, 05. Mai 2020) Auch ServiceStore DB hat seit dem Corona-Shutdown mit den Folgen der daraus resultierenden Beschränkungen zu kämpfen. Zwar konnten einige der geöffneten ServiceStore-Standorte ihre Umsätze weitestgehend auf Vorjahresniveau halten, trotzdem verzeichnen die meisten einen Umsatzverlust von mehr als 50 Prozent. „Insbesondere das Foodservice-Angebot ist von den Umsatzrückgängen extrem betroffen. Allerdings ist für uns momentan das ganze Ausmaß der Umsatzverluste noch nicht absehbar“, so Martina Köppl, Leiterin Franchisemanagement bei der DB Station&Service AG, über die derzeitige Situation.

„Unsere Helden und Heldinnen des Alltags sind jedoch die Mitarbeiter in den über 80 Prozent der ServiceStores, die trotz des Shutdowns geöffnet hatten und tagtäglich für die Kunden da waren“, so Martina Köppl, wir sagen hier ein herzliches Dankeschön an unsere Franchisepartner und ihre Mitarbeiter für das Durchhaltevermögen im Einsatz für unsere Kunden! Die aufgrund der dramatisch zurückgegangenen Kundenfrequenz in einigen Bahnhöfen augenblicklich geschlossenen Standorte, werden mit den erfolgten Lockerungen der Corona-Beschränkungen in den nächsten Tagen nach und nach wieder öffnen.“

Um Mitarbeiter und Kunden vor Infektionen zu schützen, wurden alle ServiceStores mit Desinfektionssäulen im Eingangsbereich ausgestattet und die Mitarbeiter mit Atemschutzmasken versorgt. Die Kassenbereiche wurden mit Infektionsschutzscheiben ergänzt. Darüber hinaus hat die Systemzentrale die Partner mit einem nahezu täglichen update über aktuelle Entwicklungen, Soforthilfen, Anträge für Zuschüsse usw. informiert und mit Corona-Kommunikationsmitteln in der Krise unterstützt.

Um die schwierige Situation für die Mieter in den Bahnhöfen und damit auch für die Franchisepartner von ServiceStore DB finanziell etwas zu erleichtern, wurden seitens der Bahn u. a. die Mieten für die Monate März und April gestundet.

Ergänzend dazu wurde mit der Solidaritätsaktion #IMMERFÜRMICHDA (immerfuermichda.com) der Marketinggesellschaft der Einkaufsbahnhöfe, die unter der Marke „Mein Einkaufsbahnhof“ firmiert, eine Plattform für alle Mieter im Bahnhof geschaffen, auf der Kunden über die Öffnung der Geschäfte informiert werden und auch lokal unterstützen können.  

Auswirkungen werden die Folgen des Shutdowns auch auf die geplante Expansion von ServiceStore in diesem Jahr haben. Zwar konnten bereits sechs neue Standorte in den ersten drei Monaten dieses Jahres in den Bahnhöfen Berlin Savignyplatz, Bochum Hbf, Freudenstadt Hbf, Grünstadt, Neubrandenburg und Stralsund eröffnet werden, aber es sind bundesweit noch über 30 Eröffnungen für dieses Jahr geplant. „Auch wenn wir optimistisch sind, so ist jetzt schon absehbar, dass wir einige Store-Eröffnungen auf das Folgejahr verschieben müssen“, so Köppl, da sich dringende Abstimmungen mit Behörden verzögern und auch Bestell- und Lieferzeiten für Umbau und Ladenausbau länger als gewöhnlich dauern. Zudem bestehen bei einigen Franchisepartnern momentan Expansions- und Investitionsstopps zur Sicherung der Liquidität. Aber wir sehen unser definiertes Ziel bis 2025 nicht als gefährdet und halten daran fest. “

Das Franchisekonzept ServiceStore DB der Bahn-Tochter DB Station&Service AG kann auf ein überaus positives Jahr zurückblicken.

| Aktuelles

Das Franchisekonzept ServiceStore DB der Bahn-Tochter DB Station&Service AG kann auf ein überaus positives Jahr zurückblicken.

Voll auf Expansionskurs

Das Franchisekonzept ServiceStore DB der Bahn-Tochter DB Station&Service AG kann auf ein überaus positives Jahr zurückblicken. Mit der langfristigen Strategie bundesweit bis 2021 insgesamt über 250 Standorte zu betreiben, liegt unser Unternehmen voll auf Expansionskurs.

Martina Köppl, Leiterin Franchisemanagement bei der DB Station&Service AG, zieht ein erfreuliches Fazit für 2019: „Insgesamt haben wir über 30 neue Standorte eröffnet, so viel wie noch nie in einem Geschäftsjahr“. Seit vor gut vier Jahren der Kurswechsel zu mehr und schnellerem Wachstum kommuniziert wurde, sind deutschlandweit 67 neue Standorte hinzugekommen. Überaus zufrieden ist Köppl aktuell mit den insgesamt rund 190 ServiceStores deutschlandweit.

„Wir sind froh, dass wir in den letzten Jahren derartig schnell wachsen konnten. Das bekräftigt uns, die richtigen Schritte gegangen zu sein, und auch in Zukunft aktiv neue Bereiche anzugehen und weitere Standortpotenziale auszuschöpfen“, zieht Köppl positiv Bilanz. Auch wirtschaftlich liegt man auf Erfolgskurs: Insgesamt stieg der Umsatz auf bestehender Fläche um 4,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Neben dem bestehenden langjährigen Partner Valora Retail Deutschland konnte ServiceStore DB in den letzten Monaten diverse Franchisepartner aus der Convenience-Branche gewinnen. Mit deren Hilfe sollen die weiteren Standorte in ganz Deutschland zeitnah realisiert werden. Hierzu zählt SSP Deutschland, die im letzten Jahr 12 Spar-Express Shops zu ServiceStores umgewandelt haben; außerdem Vano als Betreiber von Cuccis und Scoom, Casualfood mit Formaten wie Beans & Barley und Quickers. Weiterhin kamen als Franchisepartner über die letzten Jahre hinzu: die Unternehmensgruppe Dr. Eckert mit den Marken Eckert, Ludwig und Barbarino sowie Lagardère Travel Retail, weltweiter Betreiber einer Vielzahl von Konzepten aus Gastronomie und Einzelhandel, sowie weitere zehn Einzel-Franchisepartner, wie Höflinger Müller, Jonas Tabak usw.


Neues Selection-Konzept

„Einer unserer wichtigsten Entwicklungsschritte im letzten Jahr war sicherlich die Umsetzung des neuen Konzeptes ServiceStore DB Selection“, erklärt Köppl. In Berlin eröffneten Mitte des Jahres auf zwei Bahnsteigen die ersten Selection-Pavillons, die von Casualfood betrieben werden. Die sieben Quadratmeter großen, nicht begehbaren Shops unterscheiden sich optisch sowie beim Angebot vom klassischen Convenience-Store Konzept ServiceStore DB – so ist mit dem Selection-Konzept auch bei sehr kurzen Umstiegszeiten eine Versorgung mit Snacks und Getränken abgedeckt. Für 2020 steht der weitere Rollout im Fokus.


Nachhaltigkeits- und Modernisierungsmaßnahmen

Ebenfalls sehr wichtig seit der Neuausrichtung ist das Thema Nachhaltigkeit. So konnten mittlerweile diverse Maßnahmen für eine bessere Öko-Bilanz umgesetzt werden. Neben der Einführung eigener Mehrwergbecher sowie der Befüllung vom Kunden mitgebrachter Becher gibt es mittlerweile auch eine eigene ServiceStore-Brotdose zur weiteren Reduzierung des Verpackungsmülls. Geschirr wurde ab einer bestimmten Gesamtanzahl an Sitzplätzen ebenfalls deutschlandweit eingeführt. Weiterhin werden neue Standorte zum Großteil mit geschlossenen Wandkühlungen ausgestattet.

Um die Kundenzufriedenheit und die Aufenthaltsqualität der ServiceStores weiterhin zu steigern und zukunftssicher zu sein, treibt das Unternehmen zahlreiche Modernisierungs- und Digitalisierungsmaßnahmen voran. Hierzu zählt der Umbau älterer Stores mit neuem Ladenbau-Design, die Ausstattung der Standorte mit Kunden-WLAN sowie die Kommunikation von Angeboten mittels Digital Signage.

Mit weiteren Maßnahmen in den kommenden Jahren in Bezug auf das Angebot und den Markenauftritt sowie der Entwicklung neuer Formate, arbeitet das Marketingteam bei ServiceStore DB kontinuierlich daran, die positiven letzten Entwicklungen fortzuführen und Kunden sowie Franchisepartner auch in Zukunft begeistern zu können.

ServiceStore im Bahnhof Ibbenbüren erhält die Auszeichnung „ServiceStore des Jahres 2019“

| Aktuelles

ServiceStore im Bahnhof Ibbenbüren erhält die Auszeichnung „ServiceStore des Jahres 2019“

ServiceStore Award zum neunten Mal verliehen • Neu-Ulm und Olching belegen die Plätze zwei und drei

Die diesjährigen Gewinner im Wettbewerb um den „ServiceStore des Jahres“ wurden im Oktober im Rahmen des Franchisepartner-Treffens von ServiceStore DB verliehen.

Den ersten Preis erhielt der ServiceStore im Bahnhof Ibbenbüren, der von Gerd Büscher geführt wird. Die ServiceStores in den Bahnhöfen Neu-Ulm und Olching belegen den zweiten und dritten Platz, die jeweils von der Valora Retail Deutschland in Eigenregie betrieben werden.

„Wir freuen uns für unseren langjährigen Franchisepartner Herrn Gerd Büscher und gratulieren ganz herzlich zu der Auszeichnung. Er hat verdient gewonnen und sich unter allen Franchisepartnern mit seiner außerordentlichen Leistung durchgesetzt.“, freut sich Martina Köppl, Leiterin Franchisemanagement bei der DB Station&Service AG nach der Preisübergabe.

In diesem Jahr wurden erstmalig auch zwei Sonderpreise verliehen. Für die stärkste Umsatzentwicklung wurde Mirjam-Marta Demir, Franchisepartnerin und Betreiberin des ServiceStores im Bahnhof Böblingen ausgezeichnet. SSP Deutschland erhielt eine Auszeichnung für die meisten Store-Eröffnungen im Jahr 2019.

Der im Jahr 2011 ins Leben gerufene ServiceStore Award zeichnet deutschlandweit den besten Store aus. In diesem Jahr wurden die Kriterien angepasst und die wahrgenommene Qualität des Stores und die Serviceorientierung aus Kundenperspektive bildeten den Schwerpunkt bei der Bewertung. Die Kundenzufriedenheit und die Umsatzentwicklung flossen ebenfalls in die Bewertung mit ein. Neben einem Pokal und einer Urkunde erhalten die Sieger ein Preisgeld.

Die feierliche Verleihung fand im Rahmen des alljährlich stattfindenden Franchisepartner-Treffens von ServiceStore DB statt, dass in diesem Jahr unter dem Motto „Stärke wächst aus gemeinsamen Zielen“ in Berlin stattfand. Mittelpunkt stand die Strategie 2021, die Highlights der weiteren Entwicklung des Franchisesystems sowie der Austausch der Franchisepartner untereinander.

Neuer ServiceStore im Bahnhof Oberschleißheim

| Aktuelles

Neuer ServiceStore im Bahnhof Oberschleißheim

Vielfältiges Angebot für Besucher und Pendler

Im Bahnhof Oberschleißheim hat ein neuer
ServiceStore DB eröffnet. Der Standort wird von der Chrissie`s Betriebs GmbH im Franchising betrieben. Gemeinsam mit dem 1. Bürgermeister der Gemeinde Oberschleißheim, Herrn Christian Kuchlbauer und der Betreiberin wurde der neue Store jetzt von der Deutschen Bahn eingeweiht.

Auf der modern eingerichteten Fläche von rund 85 Quadratmetern steht ein großes Foodservice-Angebot für die Reise und den täglichen Bedarf zur Verfügung. Neben frischen Backwaren, warmen Snacks und Heißgetränken werden auch Tabakwaren, Süßwaren und kalte Getränke den täglich rund 7.700 Reisenden und Besuchern des Oberschleißheimer Bahnhofs angeboten.

Der ServiceStore DB hat Montag bis Samstag von 6 bis 21 Uhr sowie am Sonntag von 7 bis 21 Uhr geöffnet.

Neben dem ServiceStore in Oberschleißheim gibt es derzeit noch 21 weitere in Bayern, darunter in Holzkirchen, Schweinfurt, Treuchtlingen, Ottobrunn, Buchloe sowie München Donnersbergerbrücke, Schwandorf.

ServiceStore DB und SSP Deutschland schließen strategische Partnerschaft

| Aktuelles

ServiceStore DB und SSP Deutschland schließen strategische Partnerschaft

Langfristige Zusammenarbeit angestrebt ● hohe Investitionen geplant ● SPAR Express Shops werden umgewandelt

Das Franchisepartner-Netzwerk von ServiceStore DB wird mit einem weiteren renommierten Filialisten vergrößert. Dazu wurde zwischen der DB Station&Service AG und der SSP Deutschland GmbH ein Franchisevertrag für eine langfristige Zusammenarbeit geschlossen.

Im Zuge der Zusammenarbeit bringt SSP Deutschland mehr als 30 Standorte in die Partnerschaft ein, die bislang als SPAR Express Shops betrieben wurden und in ServiceStores umgewandelt werden. Die Standorte befinden sich unter anderem in den Hauptbahnhöfen Berlin, Hamburg, Stuttgart, Frankfurt, Göttingen, Bremen, Rostock, Erfurt, Eisenach, Magdeburg und Chemnitz. Mit einer geplanten Expansion unter der Marke der Deutschen Bahn, wird die SSP Deutschland GmbH ihr Standortnetz in den kommenden Jahren erweitern. 

 „Wir freuen uns mit SSP Deutschland einen weiteren großen Partner für unser System gefunden zu haben und sind uns sicher, dass die Zusammenarbeit für beide Seiten sehr gewinnbringend sein wird. Der Erreichung unseres ambitionierten Expansionsziels von 250 Standorten, kommen wir damit einen entscheidenden Schritt näher.“, erklärt Martina Köppl, Leiterin Systemführung ServiceStore bei der DB Station&Service AG.

Jan Kamp, Director Business Development & Properties der SSP DACH blickt mit ebenso hohen Erwartungen auf die Kooperation: „Wir sind erfreut, dass unser langjähriger Partner DB Station&Service AG auf unsere Retail-Erfahrung baut, um die Skalierung der Convenience-Store-Marke ServiceStore DB voranzutreiben.”

Für die Umwandlung der eingebrachten Standorte wird von SSP Deutschland ein mittlerer siebenstelliger Betrag investiert. Bis Ende 2021 soll die Umwandlung abgeschlossen sein. Mit dem Umbau soll neben dem geänderten Markenauftritt u. a. das Foodservice-Angebot nachhaltig ausgebaut werden.

Über SSP Deutschland

Die SSP Germany – The Food Travel Experts ist Tochtergesellschaft der SSP Group. Als ein führendes Verkehrsgastronomieunternehmen betreibt SSP Restaurants, Bars, Cafés, Food Courts, Lounges und Convenience Stores. So ist SSP an zentralen Verkehrsknotenpunkten wie Flughäfen, Bahnhöfen und Autobahnraststätten präsent. In über 30 Ländern betreibt SPP mehr als 2.500 Filialen und bedient täglich rund eine Millionen Gäste.

Das Portfolio von SSP umfasst mehr als 450 Marken und Konzepte. Dazu gehören internationale Größen wie Burger King, Starbucks und YO!Sushi. Zu den Eigenmarken gehören neben anderen Upper Crust, Le Grand Comptoir und Caffè Ritazza. SSP hat alle Marken für die speziellen Anforderungen internationaler Verkehrsgastronomie entwickelt oder sie diesen angepasst.


Neuer ServiceStore DB im Bahnhof Amberg

| Aktuelles

Neuer ServiceStore DB im Bahnhof Amberg

Vielfältiges Angebot für Besucher Pendler

Im Bahnhof Amberg hat ein neuer ServiceStore DB eröffnet. Der Standort wird von der Hartl Gastro GmbH & Co. KG im Franchising betrieben, die bereits erfolgreich einen weiteren ServiceStore im Bahnhof Weiden (Oberpfalz) führt.Gemeinsam mit dem 2. Bürgermeister der Stadt Amberg, Martin J. Preuß und dem Betreiber wurde der neue Store jetzt von der Deutschen Bahn eingeweiht.

Auf der modern eingerichteten Fläche von rund 340 Quadratmetern steht ein großes Foodservice-Angebot für die Reise und den täglichen Bedarf zur Verfügung. Neben frischen Backwaren, warmen Snacks und Heißgetränken werden auch Tabakwaren, Süßwaren und kalte Getränke den täglich rund 2.500 Reisenden und Besuchern des Amberger Bahnhofs angeboten.

Rund 70 Sitzplätze im Innenbereich und 20 weitere auf der Terrasse bieten zudem ausreichend Platz für den Verzehr vor Ort. Der ServiceStore DB hat Montag bis Freitag von 5 bis 22 Uhr sowie am Wochenende und an Feiertagen von 6 bis 22 Uhr geöffnet.

Neben dem ServiceStore in Amberg gibt es derzeit noch 17 weitere in Bayern, darunter in Holzkirchen, Schweinfurt, Treuchtlingen, Ottobrunn, Buchloe sowie München Donnersbergerbrücke.

Neuer ServiceStore DB im Bahnhof Wesel

| Aktuelles

Neuer ServiceStore DB im Bahnhof Wesel

Positives Fazit nach einem Monat Betrieb

Der neue ServiceStore der Bahn im Bahnhof Wesel sorgt in den ersten Wochen seit der Neueröffnung für mehr Zufriedenheit auf Kunden- und Betreiberseite. Anfang Oktober wurde die ehemalige Bahnhofsbuch-handlung k presse & buch nach mehrtägigem Umbau als ServiceStore DB von der Convenience Concept GmbH wiedereröffnet. 

Roger Knill, Head of Business Unit Convenience des Unternehmens resümiert: „Wir freuen uns, dass die Kunden unser erweitertes Angebot so gut annehmen. Wir blicken zuversichtlich in die Zukunft und freuen uns, den Pendlern dadurch auch weiterhin den Alltag zu erleichtern“. Und Martina Köppl, Leiterin ServiceStore bei der DB Station&Service AG ergänzt: „Wir sind stolz darauf die Attraktivität des Bahnhofs mit der Idee unseres Konzepts vom „One-Stop-Shopping“ für Bahnkunden gesteigert zu haben.“ 

Auf einer Fläche von ca. 65 Quadratmetern steht den täglich rund 7.000 Reisenden und Besuchern des Bahnhofs in dem modern eingerichteten Store ein breites Angebot an Artikeln für die Reise und den täglichen Bedarf zur Verfügung. Zum Angebot gehören jetzt neben Presseartikel und Tabakwaren auch Backwaren und Heißgetränke, Süßwaren und kalte Getränke. Der neue ServiceStore DB hat montags bis freitags von 5.30 bis 19.30 Uhr, samstags von 7 bis 19 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 8 bis 19 Uhr geöffnet.

Neuer ServiceStore DB im Hauptbahnhof Recklinghausen

| Aktuelles

Neuer ServiceStore DB im Hauptbahnhof Recklinghausen

Gemeinsames Pilotprojekt mit BackWerk gestartet

Heute wurde im Hauptbahnhof Recklinghausen ein neuer ServiceStore DB eröffnet. Gemeinsam mit BackWerk, Tochter des langjährigen ServiceStore-Franchisepartners Valora, wird hier ein Pilotprojekt realisiert. Dies wird der erste ServiceStore Deutschlands sein, in dem Backwaren und Heißgetränke in Selbstbedienung unter der Marke BackWerk angeboten werden.

Zusätzlich steht den täglich rund 12.000 Reisenden und Besuchern des Bahnhofs auf einer Fläche von ca. 70 Quadratmetern des modern eingerichteten Stores ein breites Angebot an Artikeln für die Reise und den täglichen Bedarf zur Verfügung. Zum Angebot gehören neben Backwaren und Heißgetränken auch Tabakwaren, Süßwaren und kalte Getränke. Der ServiceStore DB hat montags bis freitags von 5 bis 20 Uhr, am Samstag von 6 bis 19 Uhr und sonntags von 6 bis 18 Uhr geöffnet. Er ist an 365 Tagen im Jahr geöffnet.

„Wir freuen uns, an diesem Standort gemeinsam mit Valora und dem Backwarenangebot von BackWerk unseren ersten Store mit Selbstbedienung zu eröffnen“, erklärt Martina Köppl, Leiterin Systemführung ServiceStore bei der DB Station&Service AG. „Mit dieser für uns innovativen Form möchten wir optimal auf die vielfältigen Kundenbedürfnisse reagieren und den Kaufprozess weiter optimieren. Die Marke BackWerk bietet nicht nur Frische, Schnelligkeit und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, sondern sorgt aufgrund ihrer hohen Bekanntheit in Deutschland für zusätzliche Kundenfrequenz.“ Roger Knill, Leiter Convenience bei Valora Retail Deutschland ergänzt: „Wir sind uns sicher, dass wir mit diesem Konzept auf positive Reaktionen bei Pendlern und Reisenden stoßen werden. Unsere vielfältigen Erfahrungen mit dem Thema Selbstbedienung stimmen uns äußerst zuversichtlich.“

ServiceStore im Bahnhof Treuchtlingen offiziell eröffnet

| Aktuelles

ServiceStore im Bahnhof Treuchtlingen offiziell eröffnet

Pendler und Reisende freuen sich über das neue Angebot

Heute wurde im Bahnhof Treuchtlingen der zwölfte ServiceStore in Bayern eröffnet. Der neue ServiceStore DB ist der erste gemeinsame Store mit der Unternehmensgruppe Dr. Eckert, die mit mehr als 200 Einzelhandelsgeschäften zu den deutschen Marktführern in den Sortimentsschwerpunkten Presse, Buch, Tabakwaren, Convenience, Lotto/Toto und Postdienstleistungen zählt. Das bestehende Franchisepartnerschafts-Netzwerk von ServiceStore DB wird damit um einen weiteren, starken Partner ergänzt.

Martina Köppl, Leiterin Systemführung ServiceStore bei der DB Station&Service AG, Berlin, Torsten Löffler, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH, Berlin/Stuttgart, haben den neuen ServiceStore Treuchtlingens Bürgermeister Werner Baum bei der feierlichen Eröffnung vorgestellt.

Auf einer Fläche von ca. 110 m² steht den täglich rund 5.000 Besuchern des Bahnhofs in dem modern eingerichteten Store ein breites Angebot an Artikeln für die Reise und den täglichen Bedarf zur Verfügung. Zum Angebot gehören Tabakwaren und Raucherbedarfsartikel, Backwaren und Heißgetränke, Süßwaren, kalte Getränke, Presseartikel, Lotto und Postdienstleistungen. Der Fahrkartenverkauf des geschlossenen Reisezentrums erfolgt ab sofort ebenfalls im ServiceStore durch den Betreiber. Der ServiceStore DB hat von montags bis freitags von 5 bis 20 Uhr und am Wochenende von 7 bis 19 Uhr geöffnet.

Der ServiceStore in Treuchtlingen ist mittlerweile der zwölfte ServiceStore der Bahn in Bayern. Er ist an 365 Tagen im Jahr geöffnet. Weitere ServiceStore-Standorte befinden sich in den Bahnhöfen Puchheim, Donauwörth, Erding, Schwabach, Olching, Holzkirchen, Markt Schwaben, Neu-Ulm, Germering Unterpfaffenhofen, Altenerding und Buchloe.

„Wir freuen uns, an diesem Standort den ersten Store unserer Zusammenarbeit mit der Unternehmensgruppe Dr. Eckert zu eröffnen.“, sagt Martina Köppl, „Damit erweitern wir das Angebot an diesem Bahnhof, um den unterschiedlichen Kundenbedürfnissen Rechnung zu tragen.

Neuer ServiceStore im Bahnhof Verden (Aller) eröffnet

Offizielle Eröffnung ServiceStore Verden (Aller) - Foto: DB AG/Michael Bahlo

Martin Jonas (3. v. r.), Lutz Brockmann (2. v. r.)

| Aktuelles

Neuer ServiceStore im Bahnhof Verden (Aller) eröffnet

Neues Service- und Reiseangebot für Besucher des Bahnhofs

Heute wurde im Bahnhof Verden (Aller) der siebte ServiceStore in Niedersachsen eröffnet.

Der neue ServiceStore DB ist der erste gemeinsame Store mit dem Tabakspezialisten Jonas Tabak, der bereits in vielen Bahnhöfen in Norddeutschland mit Filialen präsent ist. Das bestehende Franchisepartnerschafts-Netzwerk von ServiceStore DB wird damit um einen weiteren, starken Partner ergänzt.

Thomas Kost, verantwortlich für Operations & Franchising bei der Systemführung ServiceStore DB, und Martin Jonas, Geschäftsführer der Jonas KG und neuer Franchisepartner von ServiceStore DB haben gemeinsam mit Verdens Bürgermeister Lutz Brockmann den neuen ServiceStore DB im Bahnhof Verden (Aller) eröffnet.

Auf einer Fläche von ca. 65 m² steht den täglich rund 7.000 Besuchern des Bahnhofs in dem modern eingerichteten Store ein breites Angebot an Artikeln für die Reise und den täglichen Bedarf zur Verfügung. Zum Angebot gehören Backwaren und Heißgetränke, Süßwaren, kalte Getränke, Tabakwaren und Raucherbedarfsartikel, Presseartikel und Lotto. Der Servicestore ist montags bis freitags von 6 bis 19 Uhr und samstags von 8 bis 14 Uhr geöffnet.

Fahrkarten für den Nah- und Fernverkehr sind in dem nebenan befindlichen DB Reisezentrum erhältlich, das auf die Fläche des ehemals von der Jonas KG betriebenen Tabakwarenfachgeschäfts „Jonas Tabak" umgezogen ist.

Der ServiceStore DB in Verden ist der siebte ServiceStore DB in Niedersachsen. Weitere Standorte befinden sich in den Bahnhöfen Delmenhorst, Uelzen, Burgdorf, Northeim, Wunstorf und Buxtehude.

„Wir freuen uns, an diesem Standort den ersten Store unserer Zusammenarbeit zu eröffnen", erklärte Thomas Kost, "damit stärken wir unser Service- und Reiseangebot, um auf die vielfältigen Kundenbedürfnisse optimal reagieren zu können."

Martin Jonas: „Die Kooperation mit ServiceStore DB sehen wir als langfristige Chance, gemeinsam mit unserem Partner zu wachsen".